Nach Niederlagen gegen Bielefeld und Aachen verlor der WSV am vergangenen Wochenende auch das dritte Ligaspiel des Jahres gegen die Holzpfosten aus Schwerte.

Die Jungs in Rot und Blau hatten sich viel für das Spiel gegen Schwerte vorgenommen, machten es den Pfosten aber gleich von Beginn an viel zu einfach. So war das Spiel im Prinzip schon nach neun Minuten entschieden, als Nationalspieler Florian Kliegel mit einem seiner vier Tore des Tages das Ergebnis auf 5:0 stellte – aus Schwerter Sicht versteht sich.

Nachlassende Schwerter ließen in der Folge zwar immer wieder Wuppertaler Chancen zu, Tore unserer Jungs wurden jedoch stets postwendend mit Gegentoren beantwortet. So keimte zu keiner Zeit des Spiels Hoffnung auf die Partie noch zu drehen.

Abgesehen von einer sehr schwachen Anfangsphase konnten unsere Jungs mit ihrer Leistung jedoch zufrieden sein. Im immer enger werdenden Abstiegsrennen hilft dies jedoch leider nicht weiter.

Die nächste Aufgabe in Sennestadt wird dabei nicht wirklich leichter als die vom vergangenen Wochenende. Der amtierende Meister benötigt immerhin noch jeden Punkt, um die Konkurrenz aus Köln noch von Platz eins zu verdrängen.

Der WSV muss seinerseits aufpassen nicht in eine ähnliche Situation zu geraten wie in der Hinrunde, nachdem man sich nach einer Niederlage im letzten Vorrundenspiel auf einem Abstiegsplatz wiederfand. Anstoß in Sennestadt ist am kommenden Samstag um 19h.

Für den WSV spielten:

Azizi – Ziegler (1/0), Wolters (1/0), Arndt, Rinaldo (1/0), Orhan (0/1), Sarsour, Barakat, Drewin, Weiberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü