Am spielfreien Wochenende testeten wir in rot-blauen Farben das erste Mal international. Dabei lud uns die Mannschaft von Samba 7 Alss Futsal Niederkorn am Sonntag zu einem Miniturnier ein, bei dem auch noch Futsal Wilwerwiltz mitwirkte.

Mit dem Gastgeber besteht eine langjährige Freundschaft, die wir mit regelmäßigen Vergleichen auch versuchen zu pflegen. So konnten sich die Luxemburger bereits einen Turniersieg bei unserem Selecao Cup erspielen und werden aller Voraussicht nach 2018 wieder eine Reise nach Deutschland antreten.

Mit kleinem Kader verpassten wir im ersten Spiel knapp den Sieg, den wir uns jedoch verdient  gehabt hätten. Mit 1:2 starteten wir das Turnier gegen Futsal Wilwerwiltz und vermasseln durch ein Eigentor und schlechte Chancenverwertung den Auftakt. Das zweite Spiel wurde dann zu einem richtigen Kraftakt. Nach einigen Abstimmungsproblemen zu Beginn hieß es schnell 0:3. Es wurde uns alles abverlangt, doch wir gaben uns nicht auf. Mit Druckvollem Spiel nach vorne kamen wir auf 3:5 heran und hatten das vierte Tor zwei, drei Mal auf dem Fuß, bevor uns der Gegner mit dem 6:3 kalt erwischte.

Es war insgesamt eine Reise, bei der wir durch die internationalen Vergleiche sehr viel Erfahrung sammeln konnten und uns Mannschaftsintern noch ein Stück weitereintwickelt haben. Wir fühlen uns gut vorbereitet auf die kommende Aufgabe in der Meisterschaft und bedanken uns sehr bei unseren Freunden von Samba 7 Alss Futsal Niederkorn für die angenehme Gastfreundschaft.

Beram – Alazaer, Imeri, Erkocevic (3/1), Orhan (0/1), Chatrioui (1/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü