Futsaler des WSV können auf
breite Unterstützung bauen

Um den Liga-Betrieb im Futsal erfolgreich stemmen zu können, arbeiten zahlreiche Akteure mit großem Know-How und Engagement in verschiedensten Funktionen mit. “All ihnen gilt unser großer Dank – seien es Verantwortliche beim Verband, bei den gegnerischen Vereinen, beim Sportamt der Stadt Wuppertal oder natürlich bei unserem Wuppertaler Sportverein”, so Alen Erkocevic, Sezer Orhan und Eldar Halilovic. Als Vorstand des neuen Fördervereins “Futsal im Tal” wissen die Drei genau, welche weiteren engagierten Förderer und Unterstützer wertvolle Arbeit leisten, damit die Mannschaften sportliche Erfolge feiern können.

Worauf unsere Abteilung gerne zurückblickt, ist die gute Zusammenarbeit mit dem Fanprojekt Wuppertal. “Wir freuen uns, zukünftig weiterhin mit euch im engen Kontakt zu bleiben”, sagt Sezer Orhan. Ob die Nutzung der Räumlichkeiten für Weihnachtsfeiern, Teamabende, Sommerfeste sowie Besprechungen und Videoanalysen oder der freundschaftliche Austausch – das Miteinander und die Hilfe wissen wir sehr zu schätzen. Besten Dank!

Ein gutes Vereinsleben sollte sowieso vom Miteinander geprägt sein. In diesem Zusammenhang darf ein großes Dankeschön an die Altherren-Mannschaft rund um Frank Niederhoff nicht fehlen. “Auf euch können wir uns verlassen! Wir sind dankbar, dass wir eure Trainingszeiten mitnutzen dürfen”, sagt der Kapitän der 1. Mannschaft, Alen Erkocevic. “Dass wir unsere Weihnachtsfeier gerne mit eurer zusammenlegen und zudem gerne mal euer Team mit weiteren Spielern unterstützen, ist eine Selbstverständlichkeit.” Es vermittel darüber hinaus immer ein gutes Gefühl, wenn bei Heimspielen auf der Tribüne in die bekannten Gesichter der Altherren-Mannschaft geblickt werden kann, solch eine Unterstützung innerhalb des WSV ist sehr viel Wert.

Zu der Altherren-Mannschaft des WSV haben die Futsaler nicht nur einen guten Draht, die Sportler unterstützen sich auch gegenseitig.

Es gibt jemanden, der auf fast jede Frage rund um den WSV die richtige Antwort weiß. “Er ist schlichtweg der Mann für alle Fälle. Wir sind dankbar und glücklich, dass wir uns mit unseren Anliegen immer an ihn wenden können”, machen Trainer und Spieler deutlich. “Als Beispiel sei hier nur das Ausfüllen der wichtigen Unterlagen genannt, die nötig sind, wenn man den Team-Bus des Vereins für Fahrten zu Auswärtsspielen nutzen möchte.” Die Rede ist von keinem Geringerem als Jugendleiter und Teammanager Dirk Schneider.

“Wer uns ebenfalls immer zur Seite steht, ist das Team des WSV-Fanshops rund um Stefan Schey”, erinnert Sezer Orhan. “Wenn ihr etwas macht, dann macht ihr es richtig! Das ist toll! Ihr seid für Vieles zu begeistern und setzt es in professioneller Weise um.”

Und damit nicht genug: So gibt es noch viele weitere Helfer im Hintergrund, die zum Erfolg unserer Futsal-Abteilung ihren Teil beitragen. Mit wirklich großem Einsatz sowie stets aktuell wird bei rot-blau.com sowie beim WSV-Kurier zuverlässig gearbeitet. Gute Bilder, die das Spielgeschehen wiedergeben, neueste Informationen und mehr werden für Fans und weitere Interessierte zugänglich gemacht. Danke dafür!

Und was würden unsere drei Mannschaften nur ohne ihre Freunde und Fans tun? Keine Ahnung! Das möchte sich auch niemand vorstellen. Schließlich bereitet es allen sehr große Freude die Leidenschaft für diesen Sport mit vielen Gleichgesinnten zu teilen. Das zeigte sich Anfang des Jahres besonders beim Heimspiel der 1. Mannschaft gegen Fortuna Düsseldorf – eine spannende Begegnung, die von circa 300 Zuschauern verfolgt wurde. “Ihr habt das Treiben von der Tribüne mitverfolgt! Ihr habt mitgefiebert! Ihr habt uns angefeuert und animiert! Das hat uns bestärkt und wurde mit einem deutlichen Sieg zu einem der Höhepunkte der Saison”, erinnert Alen Erkocevic. “Solche Momente möchten wir auch 2020/2021 mit euch teilen. Wir freuen uns schon darauf und tun unser Bestes, so dass ihr allen Grund für Jubelgesänge habt!” Ein großer Dank geht dabei auch gleich an die Verantwortlichen von Bayer Wuppetal, die die Halle für dieses Derby zur Verfügung gestellt haben.

Eine sorgenfreie Saison ist nur möglich, wenn die finanzielle Basis gesichert ist. Einige Sponsoren und Spender haben unsere Abteilung unterstützt. “Dafür können wir nicht genug danken”, so die Teams. Zu nennen sind hier: Poschen und Giebel Kanalreinigung, NAK Dortmund, Whitebridge Trade and Technology GmbH, Sparkasse Wuppertal und Akzenta Wuppertal, außerdem Five Star Fitness und Realwert Weisses Haus Wuppertal GmbH. “Über eine weitere langjährige Zusammenarbeit würden wir uns natürlich sehr freuen”, betont Eldar Halilovic, der als Vorstandsmitglied des Fördervereins “Futsal im Tal” eng mit alten und neuen Sponsoren und Spendern zusammenarbeiten möchte. Ziel ist es, ein finanzielles Polster für die Futsal-Abteilung des Wuppertaler Sportvereins aufzubauen. “Dafür wird weitere Unterstützung benötigt. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer also Interesse hat, auf diese Weise Teil unserer WSV-Familie zu werden, kann gerne Kontakt zu uns aufnehmen.”

Lange Rede, kurzer Sinn: DANKESCHÖN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü