Regionalliga West im Futsal: Wuppertaler sichern sich Punkte in Bielefeld (2:5)  

Verdienter Sieg für die 1. Futsal-Mannschaft des Wuppertaler Sportvereins. Das Team in Rot-Blau dominierte beim Auswärtsspiel gegen die Black Panthers in Bielefeld. Gleich fünf Mal netzte das Team rund um Trainer Miroslav Bukilic ein. Die Gegner hingegen konnten zum Ende hin lediglich Ergebniskosmetik betreiben. Mit dem Endstand von 2:5 für den Wuppertaler SV geht es mit entsprechendem Enthusiasmus in die nächste Partie. Denn am kommenden Samstag, 15. Februar, ist Fortuna Düsseldorf zu Gast in der Bayer-Sporthalle Wuppertal. Mit dem Anstoß um 16.30 Uhr ist aber weitaus mehr zu erwarten, als ausschließlich ein spannendes Spiel rund ums Leder. Was der WSV auf dem Spielfeld leisten kann, zeigte er kürzlich erst in Bielefeld beim Tabellen-Achten der Regionalliga West. Nach Treffern durch Davor Grgic und Omar Sarsour ging es mit deutlicher Führung in die Halbzeitpause. Nach dieser bucksierte Roberto Pomillo den Ball etwas glücklich direkt von der Ecke aus ins gegnerische Tor, bevor es auch einmal im Wuppertaler Tor klingelte. Zwischenstand 1:3. Was folgte waren zwei weitere zielsichere Schüsse in Netz der Bielefelder durch Jan Backhaus und Omar Sarsour. Dem letzten Tor durch die Black Panthers folgte der Abschlusspfiff inklusive Sieg-Jubel der Rot-Blauen. An diesen 2:5-Erfolg anknüpfen möchten Kapitän Alen Erkocevic und die 1. Mannschaft des WSV beim bevorstehenden Heimspiel am Samstag. Den 13. Spieltag der Regionalliga West bestreiten sie gegen Fortuna Düsseldorf. Damit sind Konkurrenten aus der unmittelbaren Umgebung zu Gast. Während die Wuppertaler mit 22 Punkten vorerst Platz 3 auf der Tabelle gesichert haben, liegen die Düsseldorfer mit 17 Punkten zwei Plätze tiefer. In der Hinrunde dieser Saison musste sich der WSV geschlagen geben und verlor mit 5:3 gegen Fortuna. Mit großer Spannung wird das Aufeiandertreffen erwartet! Eine musikalische Untermalung, Getränke und mehr bieten den passenden Rahmen für einen gelungenen Spieltag. Der neu gegründete Förderverein “Futsal im Tal” hat es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, die Futsal-Abteilung des Wuppertaler Sportvereins zu stärken und noch mehr Interesse an dieser Sportart bei Jung und Alt zu wecken. “Die Partie gegen Fortuna Düsseldorf ist für Futsal-Fans ein Magnet”, so Alen Erkocevic,  der als Kapitän der WSV-Mannschaft einen entscheidenden Beitrag zum Endergebnis leisten möchte. In seiner Funktion als 1. Vorsitzender des kürzlich gegründeten Fördervereins hat er mit den weiteren Verantwortlichen zudem für weitere Anreize gesorgt, um die Zuschauerränge zu füllen. “Das möchten wir zukünftig häufiger machen”, verspricht er.
Alle Fußball-Fans des WSV, die eine Tageskarte vom Regionalligaspiel des selben Tages haben oder im Besitz einer Dauerkarte für die Regionalliga sind, können kostenlos die Partie in der Bayer-Sporthalle, Unten Vorm Steeg 5, verfolgen. “Sie liegt in unmittelbarer Nähe zum Fußballplatz”, sagt Erkocevic, der auf reges Interesse hofft. Ebenso gibt es für Frauen und Kinder kostenlosen Eintritt. Der reguläre Preis liegt bei 5 Euro beziehungsweise mit Ermäßigung bei 3 Euro. “Darin enthalten ist ein Freigetränk”, informiert Eldar Halilovic von “Futsal im Tal”. “Ein DJ wird vor Ort sein und für musikalische Unterhaltung sorgen”, ergänzt Sezer Orhan, 2. Vorsitzender des Fördervereins. “Darüber hinaus wird das Spiel professionell kommentiert, so dass selbst Futsal-Neulinge keine Schwierigkeiten haben werden, von den Halbzeiten mit schnellen Pässe und hoffentlich vielen WSV-Toren mitgerissen zu werden.” In Kürze:
Heimspiel: Wuppertaler SV gegen Fortuna Düsseldorf
Wann: Samstag, 15. Februar, um 16.30 Uhr
Wo: Bayer-Sporthalle, Unten Vorm Steeg 5, Wuppertal  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü